zur Startseite...


 
 
Das Betreute Einzelwohnen  

zu Besuch... Die Stiftung Haus Pius XII bietet Betreuungsplätze im Bereich Betreutes Einzelwohnen an. Die Aufnahme ist ab 16 Jahren möglich.
In dieser Lebensform leben junge Heranwachsende, die bereits soweit verselbstständigt sind, dass sie eine Wohnung beziehen können. Der Jugendliche bzw. junge Erwachsene wird in einer eigenen Wohnung betreut, wobei zunächst die Stiftung Haus Pius XII Mieter ist, jedoch mit der Option, dass die Wohnung bei Verselbstständigung von dem Jugendlichen übernommen werden kann. Aus diesem Grund wird die Wohnung gemeinsam mit dem Jugendlichen gewählt, wobei Aspekte wie Nähe zur Arbeit/Schule, Freundeskreis und Infrastruktur wichtige Auswahlkriterien sind. Zur Ausstattung benötigt der Jugendliche bzw. junge Erwachsene eine Beihilfe des Kostenträgers, damit die Einrichtung Eigentum des jungen Erwachsenen und der Beginn einer eigenen Existenz ist.

Zielgruppe

Das Betreute Einzelwohnen ist keine in sich geschlossene Hilfsform, sondern erwächst in der Regel aus den Hilfen zur Erziehung im Rahmen der Stiftung Haus Pius XII. Es können aber im Einzelfall auch Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren direkt aus anderen Lebenszusammenhängen dort aufgenommen werden.

Pädagogische Leistungen

Kontakte halten ... Im Betreuten Einzelwohnen wird ohne Rücksichtnahme auf Gruppenregeln o. ä. ein individueller Hilfeplan entwickelt und umgesetzt, welcher der Persönlichkeit des Einzelnen, seinen individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen tatsächlich entspricht und seine Lebensperspektive realistisch wiedergibt.

Die Betreuung gestaltet sich entsprechend des Betreuungsbedarfes in Form von Wohnungsbesuchen, Beratung, Begleitung bei unterschiedlichen Außenkontakten sowie durch Telefonkontakte. Die jungen Menschen können die Räumlichkeiten der Stiftung Haus Pius XII als Kontaktstelle nutzen und an den dort gebotenen Freizeitmöglichkeiten teilnehmen.

Die pädagogischen Interventionen sind darauf abgestimmt, sich an der individuellen Biographie des jungen Menschen zu orientieren, sie mit ihren Möglichkeiten und Grenzen in den Mittelpunkt zu stellen und für sie ein Hilfsangebot zu entwickeln, das ihrem persönlichen Lebensplan entspricht. Es soll eine größtmögliche Autonomie und Verselbständigung gewährleistet sein, wobei die Dinge des Alltags so geplant und organisiert werden, wie sie für den Einzelnen lebbar sind. Die eigene Motivation selbstständig zu sein und Verantwortung zu übernehmen, ist unabdingbare Voraussetzung für die Betreuung im Betreuten Einzelwohnen. Der Boden für die Entwicklung des Selbstwertgefühls ist das Erleben von Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit, deren Bedürfnissen und Zielen.

Folgende Betreuungsinhalte sind schwerpunktmäßig zu beachten:

  • Hilfen zur Gestaltung des Alltags und Organisation des Haushaltes
  • Hilfen beim Umgang mit Geld, Behörden, Vermietern und Nachbarn

  • Hilfen bei schulischen/beruflichen Problemen
  • Hilfen bei der Gestaltung der Freizeit und Schaffung sozialer Kontakte
  • Hilfen bei psychosozialen Problemen

Nicht aufgenommen werden:

  • Rollstuhlfahrer, da kein Fahrstuhl vorhanden ist

  • Jugendliche bzw. junge Erwachsene, die auf extreme Krankenhilfe angewiesen sind oder
  • ein alltagsbestimmendes Drogenproblem aufweisen

Personalsituation

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Betreuten Einzelwohnen werden von sozialpädagogischen Fachkräften der Stiftung Haus Pius XII mit einem Stundenvolumen von 12 Stunden pro Person betreut. In regelmäßigen Zeitabständen wird die pädagogische Arbeit in Praxisberatung und Supervision reflektiert und weiterführend geplant.

Die MitarbeiterInnen des Betreuten Einzelwohnens sind aufgrund ihrer Anstellung und ihrer Arbeit im Gesamtkonzept der Stiftung Haus Pius XII eingebunden. Diese Form der Vernetzung garantiert die Einbettung des Fachpersonals in die Dienstbesprechungen, den Qualitätszirkel und die Supervision, wie auch die Wahrnehmung der Interessen des Jugendlichen und jungen Erwachsenen für die unterschiedlichen Arbeitsgruppen in den Bereichen Sport, Freizeitgestaltung, berufliche Orientierung, Reisen und gemeinsame Fest- und Feiergestaltung.

Standort und Ausstattung

Das betreute Einzelwohnen befindet sich im Wesentlichen im Sozialraum der Stiftung Haus Pius XII im Bezirk Zehlendorf-Steglitz. Hier werden Wohnungen angemietet, die den jungen Erwachsenen den Einstieg in die selbständige Lebensführung eröffnen sollen.

In den Wohnungen leben die jungen Erwachsenen eigenständig und erhalten die entsprechenden Hilfen für den Einstieg in ihr Leben durch die Betreuung der MitarbeiterInnen der Stiftung Haus Pius XII.

 

Die Konzeption des Betreuten Einzelwohnens ansehen ?

 

 
Info Tafel
Stellenangebote in Haus Pius
Erzieherin/Erzieher für Biesdorf
Mitarbeiter/in im Bundesfreiwilligendienst
Freie Plätze in Haus Pius
Ab sofort stehen in unserer neuen Einrichtung
in Berlin-Biesdorf
„(Intensivpädagogisches Gruppenangebot A 3“)
freie Plätze zur Verfügung!
Näheres unter
Tel. 030 – 54 83 09 82
bzw. per E-Mail. 

Spenden
Ich möchte spenden... Sie möchten uns mit einer Spende unterstützen?
Weltweit informiert
Aktuell bei "facebook"
Aktuell bei "twitter"
Aktuell im "blog"
externe Links von Haus Pius
Schulkalender
Ferientermine
Geocaching

     
Shortcuts:

Home     Aktuelles     Sitemap     Kontakt     Impressum     Seite empfehlen     Zu den Favoriten hinzufügen                        zurück       nach oben