zur Startseite...


 
 


 

 
Archiv der Leitsprüche des Monats  
 
Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. Bertolt Brecht

Jede Verbesserung ist ein Fortschritt, aber nicht jeder Fortschritt ist eine Verbesserung. Sigmund Graff

Eine Leistung nach Fehlern zu beurteilen, bleibt die Fehlleistung der Schule. unbekannt

Am besten ist die Erziehung, die man nicht merkt. André Malraux

Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles aus ihnen herausstreicheln. Astrid Lindgren

Nutz die Talente die du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen. Alexander Puschkin

Solange die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln; sind sie älter geworden, gib ihnen Flügel. Astrid Lindgren

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei. George Orwell

Drei Eigenschaften kennzeichnen, außer seiner Weisheit, den Erzieher: Wahrhaftigkeit, Mut und Maß. Ludwig Klages

Kinder müssen die Dummheiten der Erwachsenen ertragen, bis sie groß genug sind, sie selbst zu machen. Jean Anouilh

Es gibt eine Menge Menschen, aber noch viel mehr Gesichter, denn jeder hat mehrere. Rainer Maria Rilke

Jeder, der das wirklich tut, wozu er fähig ist, ist ein Held. Hermann Hesse

Die Jugend muss anders denken als das Alter, ohne dass deshalb einer der beiden Gruppen falsch dächte. Eduard Spranger

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Albert Schweitzer

Humor ist die Lust zu lachen, wenn einem zum Heulen ist. Werner Fink

Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen. Georg Christoph Lichtenberg

Es ist besser ein paar Fragen zu stellen, als alle Antworten zu wissen. J. Thurber

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. Orson Welles

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. Voltaire

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt. Albert Einstein

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind. Alexander Graham Bell

So ehrlich kann ein Mensch gar nicht sein, dass er sich nicht selbst belügt. Rupert Schützbach

Denn es ist nicht genug, einen guten Kopf zu haben; die Hauptsache ist, ihn richtig anzuwenden. René Descartes

Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede. Theodor Fontane

Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, dann gibt es keine Hoffnung für sie. Albert Einstein

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will. Jean-Jacques Rousseau

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich. Aristoteles

Mit dem Wissen wächst der Zweifel. Johann Wolfgang von Goethe

Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut. Sir Peter Ustinov

Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit. Henry Ford

Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können. Theodor Fontane

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. Johann Wolfgang von Goethe

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Albert Einstein

Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen. Sir Peter Ustinov

Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen. Johann Wolfgang von Goethe

Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch. Johann Wolfgang von Goethe

Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain

Mögen Sie an die guten Zeiten mit Freund denken, aus den schlechten lernen, in Heute leben und das Morgen willkommen heißen. Anon

Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich. André Gide

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen. Dieter Hildebrandt

Ideale sind wie Sterne. Man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren. Carl Schulz

 
Info Tafel
Stellenangebote in Haus Pius
Erzieherin/Erzieher für Biesdorf
Mitarbeiter/in im Bundesfreiwilligendienst
Freie Plätze in Haus Pius
Ab sofort stehen in unserer neuen Einrichtung
in Berlin-Biesdorf
„(Intensivpädagogisches Gruppenangebot A 3“)
freie Plätze zur Verfügung!
Näheres unter
Tel. 030 – 54 83 09 82
bzw. per E-Mail. 

Spenden
Ich möchte spenden... Sie möchten uns mit einer Spende unterstützen?
Weltweit informiert
Aktuell bei "facebook"
Aktuell bei "twitter"
Aktuell im "blog"
externe Links von Haus Pius
Schulkalender
Ferientermine
Geocaching

     
Shortcuts:

Home     Aktuelles     Sitemap     Kontakt     Impressum     Seite empfehlen     Zu den Favoriten hinzufügen                        zurück       nach oben