zur Startseite...


 
 
   

Sein Wirken in Berlin

Don Luigi FraccariDon Luigi Fraccari hat in Berlin beachtliche Spuren seines Wirkens in und für diese Stadt hinterlassen.

Dieses Wirken wird in der Dokumentation Casa Pius XII gewürdigt, welche im Jahr 1996 von Werner Kerkloh recherchiert, textlich aufbereitet und von der Stiftung Haus Pius XII erstellt wurde.

Sie können die Geschichte eines Hauses und seines Gründers [hier] nachlesen.
(Der Download wird in einem neuen Fenster geöffnet und erfordert einen Moment Geduld, bis die Datei zur Verfügung steht.)

Don Fraccari's Engagement für die Hinterbliebenen des Weltkrieges zeigt sich darin, dass Fraccari sich auch um die Verstorbenen kümmerte. So sorgte er dafür, dass verstreut begrabene Kriegsgefallene, verstorbene Internierte und von den Nazis ermordete Zwangsarbeiter 1953 auf einen italienischen Ehrenfriedhof umgebettet wurden. Der Cimitero Militare Italiano auf dem Zehlendorfer Waldfriedhof an der Potsdamer Chaussee ist so auf 18.000 Quadratmetern für 1177 Kriegstote zur letzten Ruhestätte geworden.

Einen Eindruck dieses Militärfriedhofes in Zehlendorf erhalten sie [hier].

 

Weiterführende Literatur:

Wird demnächst recherchiert und Ihnen als Information oder Link bereitgestellt.

Wir bitten um Verständnis, dass wir dieses noch nicht für Sie im Rahmen dieser Internetpräsenz umgesetzt haben.

 

     
Shortcuts:

Home     Aktuelles     Sitemap     Kontakt     Impressum     Seite empfehlen     Zu den Favoriten hinzufügen                        zurück       nach oben